COSTANTINO CIERVO

COSTANTINO CIERVO

PLEXUS SOLARIS

Einzelausstellung des italienischen Installationskünstlers.

30.05.-30.07.1999

DIE "AUTOSKULPTUREN" IM werkP2

Inhaltlich beschäftigt sich Ciervo mit Fragestellungen der Naturwissenschaft und Technik aber auch der Geschichte, Ökonomie, Politik sowie Philosophie – immer auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage nach dem Sinn des menschlichen Seins. Seine Werke können in diesem Sinn als materialisierte Produkte des Denkprozesses und der dialektischen Auseinandersetzung mit Grundfragen zur menschlichen Ethik und Vernunft verstanden werden.

VITA

1961 geboren in Neapel, Italien
1980-82 Studium der Ökonomie und Politik, Universität für Wirtschaft und Handel, Neapel
(ohne Abschluss)
1982 Beginn der Tätigkeit als freischaffender Künstler
1988-91 Studium der Philosophie und Kunstwissenschaft, Technische Universität Berlin
(ohne Abschluss)
1992 Geburt des Sohnes Antonio Maria
1993 Teilnahme an der Biennale von Venedig
1997 Förderkoje auf der Art Cologne, Kunstmesse Köln
2003 Geburt des Sohnes Fabio
2009 Beginn der Mitgliedschaft im Deutschen Künstlerbund e. V

AUSSTELLUNGEN UND AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN (Auswahl)

1984 Itineranze, Einzelausstellung in der Sala del Chiostro della Madonna Dell'Arco, Neapel
1986 Italienische Woche, Ausstellung in der ,,Etage", Berlin
1988 Die schwarze Serie, Galerie Vorstadt, Basel
1991 Installationen, Einzelausstellung, Fürbringer Neun, Berlin
1992 Rosa, Rosae, Fürbringer Neun, Berlin
Bandbreite, B.B.K., Berlin

1993
Vivisection, Galerie Studio 25, Mailand Fürbringer Neun, Berlin
Deterritoriale", XLV Biennale di Venezia’, Venedig
Wo ist die italienische Linke?, Werkschau 1, Triptychon, AEG-Gelände, Künstlerförderung Senatsverwaltung Berlin

1994
Conrad, Kunstmesse Bologna, Zusammenarbeit mit 0. Kiefer, Förderkoje des Instituts für Deutsche Kultur
Preludio 3, Galerie Studio 25, Mailand
Oniscus Murarius, Zusammenarbeit mit 0. Kiefer, Kunst-Werke, Berlin

1995
Standpunkte, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin
Zeichnung 2, Galerie Klaus Fischer, Berlin
Art Cologne 95, Internationale Kunstmesse Köln bei Fine Art Rafael Vostell

1996
Liebe und Tod, Galerie Fine Art Rafael Vostell, Berlin
Stadt, Raab Galerie, Berlin
Missing Links, Galerie Klaus Fischer, Berlin
Partie 4, lnternationales Kunstforum Drewen, Atelierhof Muthesius, Brandenburg
Files, Bunker in Berlin-Mitte, November ,96
Art Cologne 96, Köln bei Fine Art Rafael Vostell
Displacement, Galerie Wyspa, Danzig, Nov./Dez. ´96

1997
Dolce Vita, 3. Italienische Festwochen, Berlin
Zeitskulptur, Oberösterreichische Landesgalerie Linz
1. Maisalon Köpenick, Altstadt Köpenick
Universarte, Bologna, Italien (K)
Forum, Forum Bildender Künstler, Essen (
Kunst im Kontorhaus Mitte, (EA)
Förderkoje Art Cologne ´97, Köln (K)

1998
new attitudes, ART Frankfurt, im Förderprogramm
Impressoes Urbanas, Goethe-Institut Porto
Kunstmarkt Dresden

1999
Kunstmesse Bologna, Galerie Rosanna Chiessi, Italien
Messebeteiligung ARCO Madrid (11. bis 16. Februar 1999)
Messebeteiligung ART Frankfurt (23. bis 26. April 1999)
kunstverein hürth e.v. im werk P2 (30.Mai bis 30.Juli 1999)

2000
Zeit 1 - Zeit 2, Fine Art Rafael Vostell, Berlin, Germany
Licht & Schatten, Fine Art Rafael Vostell, Berlin, Germany
Open Art München, Videofestival, München, Germany
1st Detroit Video Festival 2002, Museum of New Art (MONA), Detroit, USA
DNArt - Gen.Ethik und Visionen, 1. Biennale Kunst Meran, Kunsthaus Meran, Italy

2003
EMPIRE - Costantino Ciervo, Galeria Vostell, Madrid, Spain
2nd Detroit Video Festival 2003, Museum of New Art (MONA),Detroit, USA
Künstler der Galerie, Galerie Vostell Berlin, Germany
Linke Hand - Rechte Hand, kuratiert von Feng Boyi, Beijing 798 Space Art & Culture Co.Ltd., Peking, China
15 Jahre kunstvereinhürth e. V., Kunstverein Hürth, Germany
LOOP'00, Barcelona Video Artfair and Festival, Spain

2004
TV-Objekte, (mit Theodoulos Gregoriou), Galerie Inge Baecker Köln, Germany
PROFIT, Galerie Rafael Vostell, Berlin, Germany
all about... berlin 1 / Skulpturen, Kultfabrik, whiteBox, München, Germany
Declaration - 100 Artists for Peace, National Museum of Contemporary Art,Seoul, Korea
5 x 5 - Skulptur in Berlin, Pfefferberg Haus 2, Berlin, Germany

2005
wahr/falsch, Kunst:Raum Sylt Quelle, Sylt, Germany
Neue Deutsche Medienkunst, Foro Artistico, Hannover, Germany
Video Dia Loghi 2005, Videofestival, Centre Culturel Français Turin, Italy
La main dans la main, Kunstverein Bad Salzdetfurth, Bodenburg, Germany

2006
PROFIT, dispari & dispari project contemporary arts, Reggio Emilia, Italy
LEND ME YOUR EAR, Kunstverein Bad Salzdetfurth, Germany
I Bienal de Arte Contemporáneo - Fundación ONCE, Circulo de Bellas Artes, Madrid, Spain

2007
Global Gene, art+life-shop Potsdam, Germany
Biomacht und Biopolitik, Krammig & Pepper Contemporary, Berlin, Germany
szenenwechsel - berlin->münchen, Jörg Heitsch Galerie, München, Germany
007 strictly berlin - Targets of Opportunity, GdK, Galerie der Künste, Berlin, Germany

2008
Vicious Circle, Sakamoto Contemporary, Berlin, Germany
Sicherheit, ConcentArt e. V., Berlin, Germany
Between Fiction and Fact, 008 strictly berlin, gdk - Galerie der Kuenste, Berlin, Germany

2009
Prostitution of Signs, museum FLUXUS+, Potsdam, Germany
El Mundo Fleuye/El Món Flueix, Museo Maritim, Barcelona, Spain
Sample 2, Deutscher Künstlerbund, Projektraum, Berlin, Germany

2010
Contiguous, Galerie Schüppenhauer, Köln, Germany
Pixxelpoint 2010, 11. International New Media Art Festival, Nova Gorica, Slovenia
The Years We Make Contact, Media Scape Zagreb, 2010, Museum of Contemporary Art, Zagreb, Kroatia
The Years We Make Contact, Media-Scape Zagreb 2010, Zagreb, Kroatia)

2010/11
Trans-Tendenz - Kunst und Gegeninformation, Sakamoto Contemporary, Berlin, Germany

2011
Destroy Linear Time, dispari & dispari project, Reggio Emilia, Italy
Art goes City, RAUM AU, Slovenj Gradec, Slovenia
auto.MOBIL, Kunstverein Erfurt, Peterskirche, Erfurt Germany

2012
Liberateli tutti, Galerie Kro Art Contemporary, Wien, Austria
Macht der Freiheit oder Freiheit der Macht, museum FLUXUS+, Potsdam, Germany
Mediated Visions, Galerie Wedding, Berlin, Germany

2013
Try Again, (Kunst und Wissenschaft), museum FLUXUS+, Potsdam, Germany
aus ernst wird spaß...das ironische in der kunst, Projektraum, Deutscher Künstlerbund, Berlin, Germany
Dive and Run, q21, Museumsquartier Wien, Austria
Video Window - Imagination & Urban Space, Video in Contemporary Art, Videoscreen und

2014
TRA - Treviso Ricerca Arte, Kunstverein Treviso, Treviso, Italy

© 2016 KUNSTVEREIN KOELN SÜD e.V.